Kapillare Bewässerung auf einfache Art
Effizient und einfach
Kostengünstig
Bewässerung von Blumen & Pflanzen

Anzucht zum Frühling

Die eigene Aufzucht genießen

Bedingt durch die häufige Behandlung mit Pestiziden im Obst- und Gemüseanbau, ist bei vielen Menschen der Genuss dieser Lebensmittel in Frage gestellt. Daher erfreuen sich immer mehr Pflanzenliebhaber an dem eigenen Anbau

dieser Nahrungsmittel. Bei der eigenen Aufzucht zum Beispiel von Tomaten, Pepperoni oder auch anderem Gemüse, ist die Betreuung der Sämlinge zu Beginn recht intensiv. Bereits nach kurzer Zeit mangelt es an Platz im Aussaatbehälter. Daher beginnt man nun, die Jungpflanzen zu pikieren, das bedeutet, dass man die kleinen Pflänzchen vorsichtig aus dem Behältnis entfernt und in einen größeren Pflanztopf mit normaler Blumenerde wieder einsetzt. 

Der Schutz der Sämlinge ist hier ebenso wichtig wie der einer daraus entstandenen Pflanzengattung. Daher dient beim nötigen pikieren ein Stab aus Holz, Plastik oder Metall zum auflockern der Erde, um die kleinen Wurzeln nicht zu zerstören. In größeren Gärtnereien verwendet man daher meist ein hochwertiges Saatgut in Form von Pillen, damit der große Aufwand, die Jungpflanzen pikieren zu müssen vermieden wird.

 

Zeit- und kostensparende Bewässerung statt ständiges Gießen

Besonders größere Betriebe haben sich schon lange das zeitsparende und preiswerte Bewässerungssystem der Kapillarbewässerung zunutze gemacht. Doch auch so manch ein Hobbygärtner sucht eine für ihn passende Bewässerungsmöglichkeit, die ihm diese Aufgabe deutlich erleichtert. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen einzelnen Pflanztopf oder eine Armee von Blumen in verschiedenen Kübeln handelt. Je nachdem welches Bewässerungssystem in Frage kommt, kann wirklich von einer enormen Arbeitserleichterung gesprochen werden.

Nicht nur bei dem einzelnen Blumentopf bietet sich die einfach zu handhabende Dochtbewässerung mit Glasfaserschnur an. Je nach der notwendigen Bewässerungsart ist das auch die geeignete Methode für Pflanzentische im kleinen Gewächshaus oder für die in großen Gärtnereien. Hier kommt dann unsere Kunststoff-Vliesmatte zum Einsatz, die pro m² eine Speicherkapazität von etwa 3 Litern Wasser hat. Für die Wasseraufnahme dieser Gewebematten reicht schon ein Höhenunterschied von wenigen cm, damit sich die Vliesmatte durch den Kontakt zum Wasser vollsaugen kann. Diese Matte wird durch eine perforierte Nadellochfolie abgedeckt. Zum einen wird der Wasserverdunstung so entgegen gewirkt und zum anderen bleibt die Matte selber sauber. Durch den Anpressdruck des Topfes wird der Kontakt der Glasfaserschnur zum Wasser hergestelllt. Nun zieht die Glasfaserschnur über Ihre Kapillare das Wasser und transportiert es zur Pflanzen.

Profitieren auch Sie von unserem System

Dieses bewährte Bewässerungssystem stellt eine leichte und vor allem kostengünstige Möglichkeit dar. Die Glasfaserschnur, die in verschiedenen Ausführungen bei uns erhältlich ist, besitzt eine starke Saugeigenschaft. Somit kann die jeweilige Pflanze (egal ob Blumen oder andere Pflanzenarten) das mit Nährstoffen enthaltene Wasser in der notwendigen und ausreichenden Menge aufnehmen.

Ein entscheidendes Kriterium für diese Bewässerungsmöglichkeit ist vor allen Dingen auch, dass eine energiefreie Wasserversorgung gegeben ist. Es entstehen keine zusätzlichen Stromkosten, was vor allem in größeren Betrieben durchaus Sinn macht. Ein weiterer Pluspunkt besteht darin, dass eine Umstellung auf diese Art der Selbstbewässerung mit Glasfaserdochten und Bewässerungsmatten durch geringe Kosten und wenig Aufwand für jedermann durchführbar ist. Eine saubere, energiefreie und günstige Dauerlösung ist hier absolut gegeben.

Wer einmal die Vielzahl der Vorteile erkannt hat, wird schnell feststellen, dass sich diese Art der Dochtbewässerung nicht nur während der Urlaubszeit, sondern auch im Alltag bezahlt macht.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.